Wer Träume verwirklichen will, muss tiefer träumen und wacher sein als andere.

Karl Foerster

Außenanlagen für Industrie, Verwaltung und Gewerbe

Schulte Zentralverwaltung, Papenburg

  • Repräsentativer Eingangsbereich und großzügiger
  • Vorplatz mit hochwertiger Pflasterung
  • wassergebundenen einladenden Flächen
  • Wasserspiel, eingerahmt von strukturreicher moderner Bepflanzung

Freiraumgestaltung

Hospiz, Leer

  • Barrierefrei gestaltete Anlage
  • Kräuter und Duftpflanzen in Hochbeeten
  • Terrassenbereiche verbinden jedes Zimmer mit dem Garten
  • Gliederung der Freifläche durch Natursteinmauern und Rotbuchenhecken
  • Wellenförmige Grasbänder führen zum geschwungenen Gebäudekörper
  • Gestaltung einer Wasserfläche

Park und Naherholung

Naturnahe Erholungslandschaft Bunde

  • Die naturnahe Parklandschaft wird über bereits bestehende sowie neu angelegte Wegeverbindungen mit den angrenzenden Wohn- und Gewerbegebieten in Bunde vernetzt
  • Die Vielgestaltigkeit der Parklandschaft zeigt sich in offenen Wiesenflächen, Baumgruppen, einer sanften Hügellandschaft mit Senken, Teichwasserfläche und Feuchtwiese, einer Streuobstwiese und dem vorhandenen Wäldchen
  • Die Erholungssuchenden können auf Bänken verweilen, über Holzbrücken die Gräben überqueren und vom Wäldchen aus über einen bodennaher Steg bis an die Wiesenlandschaft gelangen

Renaturierung und Landschaft

Entkusselung Wymeer

  • Das Entkusseln der Fläche dient zur Offenhaltung des entwässerten Moorstandortes. Beim zu entfernenden Gehölzaufwuchs handelt es sich überwiegend um Weide, Birke, Faulbaum und Spätblühende Traubenkirsche
  • Innerhalb der zu entkusselnden Fläche befinden sich besonders geschützte Moorbestandteile
  • Die Fläche unterliegt einer touristischen Nutzung, es finden Moorführungen statt, sie dient zu Erholungszwecken und dem Erlebbarmachen alten Kulturerbes (Torfpütte)

Lehrpfad, Ausstellungsflächen und Themengärten

Ausstellungsfläche an der Emsbrücke „Ems am Fluss“

  • Die Ausstellung "Ems im Fluss" auf dem Emsdeich bei Leerort behandelt die Nutzungsgeschichte der Unterems als Anpassung eines natürlichen Flusses an die Anforderungen von Küstenschutz, Schifffahrt und Großschiffbau.
  • Die tiefgreifenden Folgen dieses Wandels für Mensch, Natur und Landschaft werden erstmals zusammenfassend und übersichtlich dargestellt.
  • Die klare Schrift- und Bildsprache der Ausstellung korrespondiert mit der nüchternen Gestaltung der Freifläche und ihrer baulich überformten Umgebung Für Öffentlichkeit, v.a. Rad- und Busurlauber, Schulklassen, Teilnehmende der Erwachsenenbildung.

öffentliche Plätze, Höfe, Eingänge

Theater an der Blinke

  • Gestaltung eines neuen, großzügigen Vorplatzes mit Aufenthaltsbereichen
  • Anlage einer Natursteinterrasse für Veranstaltungspausen
  • Fugenbild der neuen Pflasterung, Cortenstahlbänder und Positionierung von Bäumen, Hockerbänken und Leuchtstelen leiten zum Theatereingang

Gartenanlagen an historischem Hintergrund

Firmenzentrale enova

  • Es entstanden 12 neue Stellplätze - integriert und abgeschirmt durch geschnittene Buchenhecken
  • Neugestaltung der Pflasterung (Besucherlenkung zum neuen repräsentativen Haupteingang)
  • Schaffung von Aufenthaltsqualität (kleiner Hof im Eingangsbereich und Terrasse für die Mitarbeiter)
  • Akzentuierung der Zufahrt durch Torpfosten und neue Bepflanzung

Schulhöfe und Spiellandschaften

Berufsbildenden Schulen, Leer Gestaltung eines Pausen-Innenhofes

  • Zwei Bereiche für Grüne Klassenzimmer mit Rundbänken
  • Pausenhof zum lockeren Zusammensitzen auf Lärchenhockern und Sitzfelsbrocken aus Sandstein
  • Pflasterung aus bauseits vorhandenem und zugemischtem Kleinpflaster aus Granit, Basalt, Porphyr und Grauwacke
  • Pflanzung dreier besonderer Solitärgehölze wie Gelbholz und Gelber Trompetenbaum
Dwarsweg 24 • 26789 Leer • Tel 0491 - 9 77 65 64 • info@landschaft-von-coelln.de